Kompaktversion der Genossenschaftlichen Beratung

    Kompaktversion der Genossenschaftlichen Beratung

    Im Rahmen des BVR-Projektes „Auf dem Weg zur Nr. 1: Beratungsqualität der Volksbanken Raiffeisenbanken“ war eines der Ziele die Sicherstellung einer hohen Beratungsqualität durch einheitliche Qualitätsstandards. Dazu wurde die Genossenschaftliche Beratung für alle Segmente des Privatkundengeschäftes entwickelt.

    Seit einigen Jahren ist die Genossenschaftliche Beratung nun in allen Banken implementiert.

    Stellen Sie sich manchmal auch die Frage, ob die Relation von Beratungsaufwand zum Ertrag, bei der Durchführung der Genossenschaftlichen Beratung bei allen Kunden, insbesondere im C-Kundensegment, im richtigen Verhältnis steht?

    Wir sind davon überzeugt, dass es betriebswirtschaftlich nicht sinnvoll ist, alle Kunden in gleichem Umfang zu beraten.

    Beispielzitat eines Berater einer genossenschaftlichen Bank: „Ich habe das Gefühl, oft mit Kanonen auf Spatzen zu schießen!“

    Mit der „Kompaktversion der Genossenschaftlichen Beratung“ bringen wir das Verhältnis von Beratungsaufwand und möglichem Ertrag in einen betriebswirtschaftlich sinnvollen Einklang. Nachweislich können wir durch die Einführung von „Kompaktversion der Genossenschaftlichen Beratung“ die Anzahl der ganzheitlichen Beratungen im C-Kundensegment steigern und zusätzlich die Verkaufsabschlüsse und die durchschnittliche Cross-Selling-Quote deutlich erhöhen. Zeitgleich erfährt der Kunde einen spürbaren Mehrwert aus der bedarfsorientierten Beratung.

    Kurzbeschreibung und Vorgehensweise
    • Kurzbeschreibung der „Kompaktversion der Genossenschaftlichen Beratung“:
      • Die Kompakt-Version verfolgt das Ziel einer klaren Ein-Gesprächsstrategie.
      • Im Fokus der Beratung steht die Abdeckung des finanziellen Grundbedarfs der Kunden. Sollte sich darüber hinausgehend eine Sparfähigkeit der Kunden ergeben, soll diese für weitere Wünsche und Ziele des Kunden genutzt werden.
      • Das Vorgehen in der Kompakt-Version ist an das Vorgehen der Genossenschaftlichen Beratung angelehnt.
      • Als Umsetzungswerkzeug wird ein, für die Bank individualisierter Beratungsbogen und / oder Beratungsvorgang in agree21 eingesetzt.

      Möchten auch Sie die genossenschaftliche Beratung schlank und effizient weiterentwickeln? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

    Ihr Ansprechpartner

    Michael Köhler
    Trainer und Coach

    Mobil: 0151-40801740
    michael.koehler@partner-dialog.de